CategoriesALBEN

Waxahatchee – Out In The Storm

waxahatchee-out-in-the-storm-album-silver-video-katie-crutchfield

Vor knapp 5 Jahren haben wir zum ersten Mal über Katie Crutchfield aka WAXAHATCHEE geschrieben, mit folgenden Zeilen hat sie uns damals rumgekriegt: „You can’t run, you can’t hide, you’re a giant. You depend on the damage you cause.“ Zwei Jahre später hat sie es wieder geschafft, sich in unsere Herzen zu spielen, mit ‚Ivy Tripp‘ hat sie 2015 eines der besten Alben des Jahres geschrieben.

Am Freitag kommt nun ‚Out Of The Storm‘, das nagelneue Waxahatchee Album heraus. Die Platte ist noch persönlicher als die Vorgänger, die Platte ist noch homogener und hat noch mehr drive. Auf dem Vorgänger ‚Ivy Tripp‘ war Katie schon auf der Suche nach sich selbst, hat aber lediglich an der Oberfläche gekratzt. Mit ‚Out In The Storm‘ geht Katie zurück zu ihren Wurzeln, wo alles begann:

„It reminded me of being a teenager again, how I wrote songs then, and how huge that felt. It’s like that moment you walk away from a fight and you realize all of the things you should have said. This record is me saying all of that out loud alone as a personal practice. It’s sad and it’s angry, and I think being both at the same time proved to be a powerful motivation for me.“ – Katie Crutchfield

Die 10 Songs der Platte sind alles Unikate, wir können keine Blaupause erkennen, sie sind das Beste was Katie jemals geschrieben hat. Produziert wurde ‚Out In The Storm‘ von John Agnello, der bereits bei Dinosaur Jr. oder Sonic Youth seine Finger im Spiel hatte. Die Songs machen noch mehr Spaß. Die Lyrics und die unorthodoxe Schreibweise bei ‚8 Ball‘ ist unfassbar gut: „You see, it could not possibly be me / I’m your diversion, I am the wind blowing down your tree / It’s plain, I lit the ground, work up in flames / We watch the smoke rise, you want to name my weakness / You want to be the rain“.

Mit jedem weiteren Song, mit jedem gesungenen Wort und mit jeder gespielten Note wird die Platte wertvoller für uns. „And I live a little more, I live a little more / And I die a little more, I die a little more“.

BESTE WAXAHATCHEE PLATTE EVER!

Ab September ist Waxahatchee auch auf Tour:

13/09/17 : Bad Bonn – Düdingen (CH)
14/09/17 : Rote Fabrik – Zürich (CH)
17/09/17 : Milla – München (D)
19/09/17 : Arena – Wien (A)
22/09/17 : Manufaktur – Schorndorf (D)
23/09/17 : Reeperbahn Festival – Hamburg (D)
28/09/17 : Musik & Frieden – Berlin (D)

Flattr this!