CategoriesALBEN

Yuck – Yuck

„Give these dudes some antidepressants or at least a hug.“ War mein Lieblingskommentar zu dieser Band. Und so passend, wer Yuck zum ersten mal sieht, möchte sie einfach in den Arm nehmen und nie mehr loslassen. Sie sehen aus, als hätte ihnen jemand was weggenommen. Letztes Jahr kam das Debütalbum der Engländer heraus und ist bis jetzt ein wirklicher Meilenstein geblieben.
Yuck sind dreckig, traurig, noise, shoegaze, indie, was du willst. Daniel, Max, Jonny und Mariko (Oh ja, eine Bassistin!) haben sich an den 90er Jahren orientiert, Sonic Youth und Pavement Einflüsse sind deutlich herauszuhören. Schrammelige Gitarren Riffs, eingängige Texte und alles in einer lässigen Trägheit verpackt. Und was noch wichtig ist, man hört hier keine lästigen Synthesizer Sounds, diese Band backt 100% Bio-Brötchen! Hört selbst und erzählt euren Kindern davon!
>> Georgia
>> Holing Out
>>Get Away
>>Cousin Corona
Posted on  |  Leave a comment on Yuck – Yuck
Gravatar image
By

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.