CategoriesVIDEO

Fayzen – Wundervoll

Wir haben eines mit den meisten Künstler, über die wir schreiben gemeinsam. Die Frage nach dem Warum. Warum schreibt ihr über Musik? Fragen wir doch einfach den Hamburger Künstler FAYZEN. Warum machst du Musik: „Ich wollte etwas Wahres machen. Und klar, die Welt verändern wollt’ ich schon auch.“ Genau darum geht es und nur darum.

Mit 15 Jahren hat Fayzen mit Musik angefangen und Ende der 90er konnte man das nur im Hip Hop realisieren. Ansonsten war die deutsche Sprache in der Musik eher verpönt. Er schließt sich einer Crew an und produziert Beats und seine eigenen Mixtapes. Das Geld, was er damit verdient, gibt er seinen Eltern, als Dankeschön. Denn sie waren es, die ihm, trotz Flucht aus dem Iran, eine unbekümmerte Kindheit ermöglichten. Und irgendwie wollte er es seinen Eltern auch zeigen, dass man auch mit Musik Geld verdienen kann.

Nun merkt Fayzen, er möchte einen anderen Sound erschaffen, deshalb bringt er sich Klavier und Gitarre bei, aber zufrieden ist er immer noch nicht. Er tut sich schwer seinen Worten den passenden Sound zu verpassen. Schliesslich lernt er einen Produzenten kennen und von nun an läuft es. 2013 erscheint seine LP ‚Meer‘. Fayzen macht Singer-Songwriter-Pop ohne die nervigen Worthülsen und Instant-Gute-Laune Hülsen, wie Menschen, Leben, Tanzen ect. pp. „Statt dass ich draußen Steine auf die Polizei schmeiß / Schmeiß ich sie hier drinnen auf die eigene Feigheit“

Am 12. Mai kommt das zweite Album ‚Gerne Allein‘ heraus. Diesmal geht es wieder um das Warum. Warum bin ich alleine und wie geh ich mit dem Verlassenwerden um. „Am Anfang der Produktion standen für mich ganz viele Fragen. Warum hat sich meine Exfreundin von mir getrennt? Warum ist mein Opa gestorben? Also: Wie geht man mit dem Verlassenwerden um? Was ist eigentlich meine Aufgabe? Gibt es Gott? Bin ich schuldig? Wie ist das eigentlich, wenn ich alleine dadurch, dass ich Sachen konsumiere, eine Weltordnung fördere, die ich in großen Teilen ablehne? Und ist es moralisch okay, wenn ich trotzdem glücklich bin? Was ist Wahrheit? Und wie komme ich ihr näher?“

Gleichzeitig geht er mit dem Album auf Tour, hier die Tourdaten:

12.05. Hamburg – Terrace Hill
13.05. Köln – Studio 672
18.05. Frankfurt – Nachtleben
19.05. München – Milla
20.05. Leipzig – Noels Ballroom

Flattr this!