CategoriesALBEN

Fins – How Will Our Hero Get Out Of This One?

FINS, die Band rund um Kopf und Namensgeber Andi Fins, sorgte mit ihrem Debüt „Dreamer“ und den zahlreich darauf vertretenen Hits in diesem Haus schon für zahlreiche Glücksmomente.
Zwei Jahre später hat das Quartett eine Reihe neuer Songs fertig, welche es auf einem neuen Album präsentiert. „How will our hero get out of this one?“ heißt es, und einen Titelsong gibt es auch dazu.

Zur Untermalung eines nervenaufreibenden Thrillers taugt FINS‘ Musik jedoch nach wie vor nicht. Allzu entspannt und verträumt kommen die Songs daher. Eher cruisen vor dem inneren Auge pinkfarbene Cabrios über die Strände von Malibu und sonnenbebrillte Beach Boys lassen dazu lässig den Ellbogen über die Tür hängen.

Im Vergleich zum Debüt mit seiner starken 80er-Softrock-Schlagseite hat FINS‘ Zweitling ein stärkeres 60s- und 70s-Feel. Die Synths und Tasteninstrumente klingen organischer und analoger, der Bass und die Drums sind in ein trockenes, reduziertes Soundgewand gehüllt. Das erinnert über Strecken an Vetiver, Dr. Dog und Fruit Bats, ab und zu grüßt sogar das kompositorische Talent von Brian Wilson. Über diesen Hintergrund breitet Andi Fins mit Bob-Dylan-Gestus seine Geschichten aus, von ihr und ihm, vom „Boy of Summer“, vom „Checkout Girl“, von Hoffnungen, Träumen und Zerrissenheit. Musik, die Melancholie und Optimismus fein balanciert gegenüberstellt.

Wie kommt unser Held also da raus? Na, wir hoffen: groß!

Tags