CategoriesALBEN

Lauren Ruth Ward – Well, Hell

Da liegt sie nun, die gute LAUREN RUTH WARD mit Rosen bedeckt und hat ihr Debütalbum ‚Well, Hell‘ im Gepäck. Und wir schreien ENDLICH. Nach all den Singles und Videos, ‚Did I Offend You?‚, ‚Well, Hell‚ und zuletzt ‚Sideways‚, war es wirklich an der Zeit. Und pünktlich zum Release gibt es auch noch ein neues Video zu ‚Sheet Stains‘, nebenbei auch noch unser Lieblingssong vom Album.

Die Platte spiegelt die 4 Seiten der Band wider. Die himmlische Seite, wie in ‚Did I offend You?‘, verträumt, süß und mit einer traumhaften Melodie. Dann haben wir die Hölle, die etwas verstörte und rockige Seite der Band, zu hören im Song ‚Blue Collar Sex Kitten‘. Aber Lauren und Band können auch akustisch, folkig klingen, wie in ‚Travel Man‘ zum Beispiel. Und am Ende bkommen wir noch die poppige Seite zu hören, wie in ‚Sideways‘.

Es sollte also für jeden was dabei sein.

Flattr this!