Waxahatchee – Cerulean Salt CategoriesALBEN

Waxahatchee – Cerulean Salt

Waxahatchee heisst ein Indianerstamm im Bundesstaat Alabama und dort in der Nähe wuchs Katie Crutchfield auf, die sich hinter diesem Pseudonym versteckt. Vor einigen Wochen brachte Katie ihr bereits zweites Waxahatchee Album heraus. Die Platte ist nicht laut, nicht überladen mit Orchester- oder Synthiesounds. Wir müssen sogar 4 Songs warten, bis wir das erste Schlagzeug hören. Trotzdem begeistert uns „Cerulean Salt“ mit jedem Hören mehr. Warum? Es ist Katie Crutchfield, die uns mit ihren bittersüßen Texten in den Bann zieht. „And we are late. And we are loud. And we’ll remain connected as you’re reading out loud.“ Dabei variiert sie mit ihrer Stimme, einmal säuselt sie, dann röhrt sie, einmal flüstert sie fast, aber sie verliert nie diese Klarheit in ihrer Stimme. Vom Sound und von den Texten müssen wir hin und wieder an Mazzy Star oder Drugstore denken. Waxahatchee hat mit „Cerulean Salt“ einen wunderbaren Wegbegleiter erschaffen, vollgestopft mit schönen Anekdoten und Weisheiten. “You can’t run, you can’t hide, you’re a giant. You depend on the damage you cause.” Die Welt ist somit um eine gute Songwriterin reicher.

 

Peace And Quiet
Coast To Coast
Tangled Envisioning
Gravatar image
By

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.